Publikationen

Artikel, Buchbeiträge und sonstige Publikationen
von Lars M. Heitmüller

 

Proklamation „Zukunft der Arbeit“, Co-Autor.
Herausgeber: Bertelsmann-Stiftung, 2015.
hier

 

Herausgeber: Digitale Mehrwerte. Eine interdisziplinäre Annäherung an den digitalen Nutzen. ISBN 978-1310330827, 2015.
hier

 

(Fischer-Appelt, A., Heitmüller, L.M.) Strategisches Verbandsmanagement. Trends in der Verbändelandschaft – welche Herausforderungen sind zu antizipieren? In: Verbändereport, Ausgabe 8, 2012, S. 14 – 16.
hier

 

(Eggert, Kati, Hg.) Die Rollen eines Managers. Eigener Beitrag. Bad Homburg, 2010.
hier

 

Der Verbände-Check von fischerAppelt – ein Strategie-Kompass für Verbände. In: Verbändereport, Ausgabe 5, 2010, S.10-13.
hier

 

(Schwaneck, Stefan, Hg.) Innovationen – Performancetreiber und nachhaltiger Wirtschaftsmotor in Deutschland? Interview und Beitrag: und Kommunikation. 2008, Würzburg, Universität Würzburg.
hier

 

(mit Ludger Heidbrink, Harald Welzer, Hg.) Das Ende der Bescheidenheit. Zur Verbesserung der Geistes- und Kulturwissenschaften. Mehr Bildzeitung für die Geisteswissenschaft. Verlag C.H.Beck, München 2007.
hier

 

Programmevaluation der Kommunikationsarbeit der Initiative „Partner für Innovation“. Technische Universität München, 2007.

 

(mit Lothar Späth, Hg.) TOP 100. Ausgezeichnete Innovatoren im Deutschen Mittelstand. Beitrag: Partner für Innovation: Ideen erfolgreich machen. Mit Beiträgen von Hans-Werner Sinn, Matthias Horx, Norbert Winkeljohann, Günter Verheugen. Frankfurt: Redline Wirtschaft, 2006, S. 56-60.
hier

 

(mit Florian Busch-Janser et al., Hg.) Politikberatung als Beruf. Einstieg über ein Volontariat. Berlin/München: Poli-c-books, 2005, S. 195-205.

hier

 

China. Welt der PR, PR der Welt. Zur PR-Arbeit in China. In: Der Pressesprecher. Heft 08/2005. S. 38-40.
hier

 

Deutschland-PR. Ballermann vs. Biedermann. Konzept zur Steuerung des Deutschlandbildes. In: Politik & Kommunikation. Heft 12/2004 & 01/2005. S. 34-36.
hier

 

Marke Deutschland: Der Weg zu einer professionellen Steuerung des Deutschlandbildes im Ausland.
Brand Germany: The way towards an effective management of Germany’s image abroad.
A qualitative exploration among German influencers and decision-makers how to manage the image of Germany in the future, 2004.
hier